Virtuelle Events

Digitale Veranstaltung? Auf absehbare Zeit ist keine andere Lösung in Sicht … und virtuell zu veranstalten hat auch Vorteile, die Sie nutzen können! Davon möchten wir sie gerne überzeugen. Wollen Sie einen Partner an Ihrer Seite, der Sie zu Plattformen berät? Der Ihr Programm optimal auf eine digitale Veranstaltung abstimmt – mit Interaktion, Pausengestaltung, guter Moderation? Ein Partner, der Ihre Konferenz organisiert und den kompletten Tech-Support bietet? Sprechen Sie uns an, gemeinsam finden wir die beste Lösung und Ihre digitale Veranstaltung wirkt!

Referenzen


BMBF-Forum "Research in Germany"

Auftraggeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Teilnehmende: 400

Als Präsenzveranstaltung geplant, von Trio Service GmbH ins Netz gebracht: Internationale Fachleute tauschten sich drei Tage lang darüber aus, wie sie Forschung made in Germany weltweit vermarkten. Folgende Formate haben wir virtuell ermöglicht: Qualifizierungswebinare auf drei unterschiedlichen Plattformen, Keynotes, Open Space Sessions, Good Practices Pitches, Lounge zum Netzwerken. Zum Abschluss: Preisverleihung inklusiver virtueller Blumenstrauß-Übergabe an die Gewinner des Ideenwettbewerbs Internationales Forschungsmarketing.


Bonner Tage der Demokratie

Teilnehmende: Pubquiz: 130, Arena-Diskussion: 100, mehr als 10.000 Abrufe im Livestream, Science Slam Nachhaltigkeit: 150

Zum 70. Jubiläum des Grundgesetzes 2019 rief Trio Service GmbH die Bonner Tage der Demokratie ins Leben und führte die Veranstaltungsreihe 2020 mit Partnern aus Wissenschaft und Gesellschaft weiter.

Die Highlights: Ein Nachhaltigkeitsslam mit der Studienstiftung des deutschen Volkes – fünf Stipendiat*innen traten live gegeneinander an, die 150 Zuschauer*innen kürten über ein digitales Abstimmungstool die Gewinnerin.

Ein virtuelles Pubquiz mit über 130 Teilnehmenden, verteilt auf 30 Teams sowie eine Arena-Diskussion zum Thema "Demokratie nach Corona". Gerade hier zeigte sich der Vorteil der großen Reichweite von virtuellen Veranstaltungen: 100 Personen waren live bei der Diskussion dabei – im Anschluss verfolgten über 10.000 Personen die Debatte via Live-Stream.

Mehr: www.demokratie-bonn.de


FU Berlin: Virtuelles World Café

Auftraggeber: Freie Universität Berlin

Teilnehmende: 150

Das erste Semester in der Geschichte der Freien Universität Berlin, das ausschließlich digital ablief – da gibt es Gesprächsbedarf: Was ist gut gelaufen? Wo muss nachgebessert werden? Was könnte, auch wenn der Campus-Betrieb wieder aufgenommen wird, beibehalten werden? In einem virtuellen World Café tauschen sich Professoren*innen, Studierende und weitere Hochschulangehörige über Probleme und Chancen des Digitalsemesters aus – organisiert und moderiert von Trio Service GmbH.

Upcoming November/Dezember 2020

OPERAS Annual Conference “Opening up Social Sciences and Humanities in Europe: from Promises to Reality”

Auftraggeber: Max Weber Stiftung

Teilnehmende: 200

The conference outlines the current situation of scholarly communication in the social sciences and humanities (SSH) in Europe and how it can adopt widely openness as a normal practice. What are the challenges preventing SSH researchers to adopt openness as a normal scholarly communication practice? How can OPERAS community help? How can open science policies and frameworks such as Plan S and EOSC be adopted by SSH communities? How to increase the impact of SSH research on societies?

Mehr: www.operas2020.com


bw-i im Dialog: Nachhaltige Internationalisierung

Auftraggeber: Baden-Württemberg International

Teilnehmende: 120 – 150

Baden-Württemberg International diskutiert gemeinsam mit der Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Theresia Bauer, und weiteren Expert*innen, wie sich die Internationalisierung der Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg nachhaltig gestalten lässt. Welche Rolle spielen dabei nachhaltige Hochschulangebote in Lehre und Forschung und welches Potential birgt Virtual Mobility?

mehr: www.bwi-im-dialog.de


Konferenz British Identities

Auftraggeber: Studienstiftung des deutschen Volkes

Teilnehmende: 250

Die Studienstiftung des deutschen Volkes lädt gemeinsam mit dem Sponsor Boston Consulting Group 250 Stipendiaten zum Austausch über British Identities ein. Neben inhaltlichen Inputs durch hochkarätige britische und deutsche Professor*innen dient die Konferenz der intensiven, abwechslungsreich gestalteten Vernetzung der Stipendiaten untereinander durch diverse digitale Tools. Zudem erhalten die Teilnehmer*innen die Gelegenheit, die Arbeitsweise und Aufgabenbereiche des Sponsors kennen zu lernen. 


FU Berlin: Virtueller Auftakt zum Strategieprozess „Lehre und Lernen 2030“

Auftraggeber: Freie Universität Berlin

Teilnehmende: 300

Die Freie Universität Berlin startet einen hochschulweiten Strategieprozess zur Zukunft von Lehre und Lernen. Möglichst viele Angehörige der Hochschule werden in mehreren, durch unterschiedliche virtuelle Formate unterstützte Veranstaltungen diesen Prozess gestalten. Trio erarbeitet ein umfangreiches Konzept zum gesamten Strategieprozess, berät zu Ablauf und Organisation und setzt alle Formate um. Dazu kommen Moderation, Interviews sowie Tech-Support und Konferenzmanagement.


Abschlusskonferenz Romanische Länderwoche

Auftraggeber: Studienstiftung des deutschen Volkes

Teilnehmende: 150

Die Studienstiftung des deutschen Volkes lädt gemeinsam mit dem Sponsor McKinsey 150 Stipendiat*innen und Alumni zur Vernetzung und zum Austausch ein. Die Konferenz bildet den glanzvollen Abschluss der Romanischen Länderwoche. Inhaltliche Inputs durch hochkarätige Professor*innen und Expert*innen und die intensive, abwechslungsreich gestaltete Vernetzung der Stipendiat*innen durch diverse digitale Tools stehen im Fokus. Zudem erhalten die Teilnehmer*innen die Gelegenheit, die Arbeitsweise und Aufgabenbereiche des Sponsors kennen zu lernen.


Franco-German Fellowship Programme on Climate, Energy and Earth System Research “Make Our Planet Great Again – German Research Initiative”

Auftraggeber: Deutscher Akademischer Austauschdienst

Teilnehmende: 100

2017 haben Deutschland und Frankreich die internationale Forschungsinitiative "Make Our Planet Great Again" (MOPGA) ins Leben gerufen, um exzellente Wissenschaftler*innen aus dem Ausland anzuziehen, die Forschungsprojekte in der Klima-, Energie- und Erdsystemforschung in beiden Ländern durchführen. Das Programm wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und vom DAAD umgesetzt. Jährliche Arbeitstreffen sind zentraler Bestandteil – dazu entwickelt Trio das Konzept, berät zu Ablauf und Organisation und übernimmt technische Durchführung sowie Konferenzmanagement.


Campus remote – Studium auf Probe

Auftraggeber: Jade-Hochschule Wilhelmshaven

Teilnehmende: 60

Die Jade Hochschule fördert in der „BetreuungsInitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen (BIDS)” das „Studium auf Probe“ für fortgeschrittene internationale Schüler*innen. Bisher konnten die Schüler*innen vor Ort in Studiengänge hereinschnuppern, Vorlesungen besuchen, die Studienorte erkunden, Fragen zum Studium klären sowie Land und Leute kennen – Campus remote realisiert das abwechslungsreiche Portfolio über mehrere Tage hinweg digital.


Webinar: Events digital

Lieber vor Ort oder digital veranstalten? Diese Frage stellt sich zurzeit nicht. Viel mehr geht es um gute digitale Umsetzung, interaktive Elemente, geeignete Plattformen. Genau dazu informieren wir Sie gerne in einem Trio-Webinar. Welche Vor- und Nachteile haben digitale Events gegenüber Veranstaltungen vor Ort? Wie übertrage ich das Konzept eines Vor-Ort-Events in den digitalen Raum? Wie können die Teilnehmer*innen digital partizipieren und sich untereinander austauschen? Und welche Tools eignen sich am besten für Konferenzen, Workshops oder digitale Posterpräsentationen?